Bärenklau, Riesen-

  • Fotos

    KORINA-Bestimmungshilfe

     

    Keimlinge und Jungpflanzen

  • Eine Pflanze des Riesen-Bärenklaus kann mehrere 10.000 Samen bilden.

    Picture 1 of 6

  • ENVISAGE-Handlungsempfehlungen
     
    weitere Informationsquellen zum Management von Riesen-Bärenklau:
     
    AGIN (2015): Bekämpfungsempfehlung Riesen-Bärenklau (Herkulesstaude) (Heracleum mantegazzianum). Arbeitsgruppe Invasive Neobiota. 2 S. >>
     
    APEL, J. (2018): Reduzierung von Neophyten im Dhünneinzugsgebiet ohne Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Gemeinsames Projekt von Wupperverband und Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Laufzeit 02.03.2015-31.12.2018. Abschlussbericht. Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. 27 S.
     
    ARBEITSGRUPPE „VOLLZUG DER VERORDNUNG (EU) NR. 1143/2014“ (2018): Riesen-Bärenklau – Management- und Maßnahmenblatt zu VO (EU) Nr. 1143/2014. 6 S. >>
     
    BOHNER, C.  (2012): Heracleum mantegazzianum – Bekämpfung im Natura 2000 Gebiet “Salzstellen bei Sülldorf”. Powerpoint-Präsentation. Landschaftspflegeverband “Grüne Umwelt” pdf 3,1MB

    CABI (2015): Heracleum mantegazzianum (giant hogweed). Datasheet Invasive Species Compendium. abgerufen am 14.10.2015. >>

    HEROLD, W. (2010): Die Eindämmung der Herkulesstauden – Empfehlungen aus der Praxis.  >>

    HOLZMANN, C., JAN THIELE, TILLMANN K. BUTTSCHARDT (2014): Neophyten-Management am Beispiel des Riesen-Bärenklaus – Bedingungen erfolgreicher Bekämpfung von Heracleum mantegazzianum. Naturschutz und Landschaftsplanung 46(3) S: S. 79-85.

    HORMANN, A. (2013): Riesen-Bärenklau in Sachsen-Anhalt – Vorkommen, Auswirkungen und laufende Maßnahmen. Workshop „Möglichkeiten des Managements des Riesen-Bärenklaus in Sachsen-Anhalt“ 12.06.2013, Helbra. Koordinationsstelle Invasive Neophyten in Schutzgebieten Sachsen-Anhalts beim UfU e. V. . 18 S.  pdf 2,4 MB

    KELLER, H. (2017): Erfahrungsbericht zur Bekämpfung von Staudenknöterichen und weiteren invasiven Neophyten. Präsentation. ENVISAGE-Workshop “Maßnahmen zur Kontrolle von Neophyten auf landwirtschaftlichen Nutzflächen”, Bernburg 9.3.2017. 36 S. pdf

    KORINA (2013): Infomaterialien zur Kontrolle von Riesen-Bärenklau. Koordinationsstelle invasive Neophyten in Schutzgebieten Sachsen-Anahlts beim UfU e. V. . 10 S. pdf 2,6 MB

    KRAUS, N. (2016): Giant Hogweed Program 2015:Annual Report. New York State Department of Environmental Conservation Department of Lands & Forests, Forest Health & Protection. 26 S.  >>

    LSV MOD (2008): Neophyten – Invasive Pflanzen können die Gesundheit gefährden! Faltblatt. Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft  Mittel- und Ostdeutschland, Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung, Bereich Prävention. 2 S.  pdf 0,7 MB 

    MEINDL, S. (2008): Hinweise zur Bekämpfung der Herkulesstaude. Faltblatt. Hamburg, Bezirksamt Eimsbüttel. 2 S. pdf 0,8 MB 

    MEINLSCHMIDT, E. & R. DITTRICH (2007): Investigations into the chemical control of Heracleum mantegazzianum. Poster. Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft, Fachbereich Pflanzliche Erzeugung, Referat Pflanzenschutz. 1 S. pdf 0,1 MB

    MEINLSCHMIDT, E. (2008): Der Riesen-Bärenklau. Faltblattreihe Integrierter Pflanzenschutz, Heft 5 – Unkrautbekämpfung. Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft. Dresden. 2. überarb. Aufl. 8 S. pdf 0,4 MB

    NIELSEN, C., H. P. RAVN, W. NENTWIG & M. WADE (2005): Praxisleitfaden Riesenbärenklau – Richtlinien für das Management und die Kontrolle einer invasiven Pflanzenart in Europa. Forest & Landscape Denmark, 44 S. 

    PLÜCKEBAUM, M., K. WITTJEN, T. ZIMMERMANN, E. LÜNING, C. KLAUKE et al. (2010): Informationen zur Bekämpfung der Herkulesstaude. Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. 5 S. pdf 0,8 MB

    SCHNEIDER, K. (2013): Koordination und Umsetzung der Kontrolle des Riesen-Bärenklaus im Einzugsgebiet der Mansfelder Seen. Workshop „Möglichkeiten des Managements des Riesen-Bärenklaus in Sachsen-Anhalt“ 12.06.2013, Helbra. Koordinationsstelle Invasive Neophyten in Schutzgebieten Sachsen-Anhalts beim UfU e. V. . 13 S.  pdf 2,3 MB

    SCHNEIDER, K. & A. HORMANN (2013): Strategie zum Umgang mit dem Riesen-Bärenklau in Sachsen-Anhalt – Stand 12.06.2013. Koordinationsstelle Invasive Neophyten in Schutzgebieten Sachsen-Anhalts beim UfU e. V. . 22 S. pdf 1,4 MB

    SVLG (2015): Gefährdungen durch weitere organische Stoffe: Pflanzensaft des Riesen-Bärenklaus (Heracleum mantegazzianum). Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und weitere organische Stoffe sowie Schutzmaßnahme und Musterbetriebsanweisungen C.01.01. Ausgabe Mai 2015. Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau. 5 S. >>

    THÜRINGER LANDESANSTALT FÜR LANDWIRTSCHAFT (2016): Bekämpfung von Riesenbärenklau (Heracleum mantegazzianum). 12 S. pdf

    UMGEODAT (2012): Umsetzung von Kontroll- und Bekämpfungsmaßnahmen gegen Riesen-Bärenklau in ausgewählten Schutzgebieten Sachsen-Anhalts. Powerpoint-Vortrag.  pdf 8,8MB

    VAN AKEN, T. (2015): Umweltbildung und Neophytenmanagement am Beispiel der Kontrolle des Heracleum mantegazzianum (Riesen-Bärenklau) in der Region Eisleben. Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg. 114 S.  pdf

    WITTLICH, H. (2018): Planung, Konstruktion und Anfertigung von Spezialmaschinen! (Baerenklaubekaempfung.de) abgerufen am 29.6.2018. >>

  • CABI: Heracleum mantegazzianum (giant hogweed). Datasheet Invasive Species Compendium. Stand: 14.10.2015 A M V W >>

    INFOFLORA (2012): Riesen-Bärenklau. Infoblätter zu invasiven gebietsfremden Arten. 3 S. A B M Ö >>

    KORINA (2013): Infomaterialien zur Kontrolle von Riesen-Bärenklau. Koordinationsstelle invasive Neophyten in Schutzgebieten Sachsen-Anahlts beim UfU e. V. . 10 S. M Ö pdf 2,6 MB

    KORINA (2015): Konzept für das Management von Riesen-Bärenklau im Bereich Eisleben und Seeburg – Entwurf 27.09.2015. Koordinationsstelle Invasive Neophyten in Schutzgebieten Sachsen-Anhalts beim UfU e. V. 39 S. M V pdf 7MB

    LSV MOD (2008): Neophyten – Invasive Pflanzen können die Gesundheit gefährden! Faltblatt. Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft  Mittel- und Ostdeutschland, Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung, Bereich Prävention. 2 S. M G Ö pdf 0,7 MB 

    MEINDL, S. (2008): Hinweise zur Bekämpfung der Herkulesstaude. Faltblatt. Hamburg, Bezirksamt Eimsbüttel. 2 S. M Ö pdf 0,8 MB 

    MEINLSCHMIDT, E. (2008): Der Riesen-Bärenklau. Faltblattreihe Integrierter Pflanzenschutz, Heft 5 – Unkrautbekämpfung. Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft. Dresden. 2. überarb. Aufl. 8 S. pdf 0,4 MB

    NEHRING, S., I. KOWARIK, W. RABITSCH & F. ESSL (2013): Naturschutzfachliche Invasivitätsbewertungen für in Deutschland wild lebende gebietsfremde Gefäßpflanzen. BfN Skripten 352. Bundesamt für Naturschutz. 204 S.  W >>

    NIELSEN, C., H. P. RAVN, W. NENTWIG & M. WADE (2005): Praxisleitfaden Riesenbärenklau – Richtlinien für das Management und die Kontrolle einer invasiven Pflanzenart in Europa. Forest & Landscape Denmark, 44 S. A M V

    PLÜCKEBAUM, M., K. WITTJEN, T. ZIMMERMANN, E. LÜNING, C. KLAUKE et al. (2010): Informationen zur Bekämpfung der Herkulesstaude. Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. 5 S. M Ö pdf 0,8 MB

    SCHNEIDER, K. (2013): Öffentlichkeitsarbeit für eine intensivierte Kontrolle des Riesen-Bärenklaus. Workshop „Möglichkeiten des Managements des Riesen-Bärenklaus in Sachsen-Anhalt“ 12.06.2013, Helbra. Koordinationsstelle Invasive Neophyten in Schutzgebieten Sachsen-Anhalts beim UfU e. V. . 5 S. Ö pdf 0,8 MB

    SCHNEIDER, K. & A. HORMANN (2013): Strategie zum Umgang mit dem Riesen-Bärenklau in Sachsen-Anhalt – Stand 12.06.2013. Koordinationsstelle Invasive Neophyten in Schutzgebieten Sachsen-Anhalts beim UfU e. V. . 22 S. A G M Ö V W pdf 1,4 MB

    THIELE, J. & A. OTTE (2008): Herkules mit Achillesfersen – Naturschutz-relevante Aspekte der Ausbreitung von Heracleum mantegazzianum auf der lokalen, landschaftlichen und regionalen Skalenebene. – Naturschutz und Landschaftsplanung 40/ 9 S. 273-279. V pdf 1,2 MB

     

Comments are closed.